WoW Patch 5.4: Realmpools werden bei verknüpften Servern beachtet

Kurz nach Patch 5.4 werden die verknüpften Realms in WoW eingeführt. Dabei werden mehrere Server virtuell zusammengelegt. Im offiziellen Forum hat nun Community Manager Vaneras einen interessanten Bluepost zu diesem Thema veröffentlicht.

 

Patch 5.4: Realmpools werden bei verknüpften Servern beachtet
Kurz nach dem Release von Patch 5.4 nehmen die Entwickler eine recht große Änderung im Spiel vor - die verknüpften Realms werden eingeführt. Dabei werden mehrere Server zu einem verknüpften Realm zusammengelegt. Auf diesen Servern können Spieler wie auf "normalen" Servern interagieren. Es soll keine Unterschiede geben, nur werden dadurch die Server wieder belebter.
 
Bisher war noch recht wenig darüber bekannt, wie und vor allem welche Server zusammengelegt werden. Bekannt war nur, dass die Typen PvP, RP und PvE auch weiterhin getrennt bleiben. Im offiziellen Forum gab es zu den verknüpften Realms eine Diskussion, wo sich nun auch Community Manager Vaneras eingeschaltet hat. Demnach sollen die Realmpools berücksichtigt werden, diese kennen viele von euch bestimmt schon von Schlachtfeldern, Raidfinder und Dungeonfinder. Diese Gruppen werden nämlich schon aus den Realmpools zusammengestellt.
 
Derzeit steht laut Vaneras aber noch nicht fest, welche Server genau miteinander verbunden werden. Eine entsprechende Liste wird aber vor der Einführung des Systems noch veröffentlicht.
 
Vaneras: The battlegroups is a factor for sure that needs to be taken into account, but I cannot say yet if they will be a limiting factor. Also, we are still in the process of determining which realms to connect, so we it will be a little while still before we can announce a list of the realms that will be connected. - Quelle
                               
Weitere Einzelheiten zu den verknüpften Realms könnt ihr hier nachlesen.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0